AUSGEBUCHT Entlassmanagement - Wirksam zum 01. Oktober 2017!

Informieren Sie sich in diesem Kompaktseminar über die aktuellen Regelungen.

ACHTUNG ORTSWECHSEL:

Bitte beachten Sie den Wechsel des Veranstaltungsortes! Das Seminar findet nun in der Frankfurter Innenstadt, Klinik Rotes Kreuz, statt und NICHT in Eschborn. Als Orientierungspunkt: die Klinik Rotes Kreuz befindet sich direkt neben dem Frankfurter Zoo, eine Anfahrtbeschreibung finden Sie hier.

 

Sie erhalten 8 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender (Identnummer: 20170303)

Die Richtlinie zum Entlassmanagement tritt zum 1. Oktober in Kraft und ist Krankenhausleistung zur Unterstützung der Patientenversorgung beim Übergang in andere Leistungssektoren. Unser Seminar unterstützt Sie bei der Standardisierung der Prozesse.

 

Der Gesetzgeber hat mit dem Krankenhausstrukturgesetz so einiges auf den Weg gebracht. Aus dem Entlassmanagement wird ein umfassendes Versorgungsmanagement, so ist es bereits im SGB V festgelegt. Jeder Patient hat somit einen gesetzlichen Anspruch auf ein geregeltes Versorgungsmanagement.  In einem Rahmenvertrag wurden durch die Selbstverwaltungspartner  Eckpunkte festgelegt. Weitere Regelungen sind in Richtlinien des G-BA verfestigt.  

 
Zu beachten ist, dass eine professionelle Entlassung des Patienten aus dem Krankenhaus nicht nur die qualitativ hochwertige und ökonomisch attraktive Patientenversorgung sichert, es werden auch „Drehtüreffekte“ vermieden. Damit der Behandlungserfolg auch nachhaltig gesichert wird, soll mit Hilfe von Case-Managern pflegebedürftigen Patienten eine zeitnahe Entlassung, wenn möglich im Bereich der mittleren Verweildauer, nicht nur ermöglicht werden, sondern für den pflegebedürftigen Patienten eine sinnvolle weitere Versorgung angebahnt werden.

Inhalte:

  • Aktuelle Informationen zum Rahmenvertrag Entlassmanagement
  • Krankenkassenbeteiligung am Entlassmanagement
  • Darf das Entlassmanagement auf Dritte übertragen werden?
  • Richtlinien des G-BA: Was wird von Krankenhäusern erwartet?
  • Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz: Auswirkungen auf das Entlassmanagement?
  • Pflegestärkungsgesetz II: Überleitung des Patienten, Zusammenhänge erkennen

 

Zielgruppe:

Führungskräfte aus dem Krankenhaus
Case-Manager
Qualitäts- und Risikomanager 

Datum

16.08.2017

Zeit

10:00–16:30 Uhr

Ort

Klinik Rotes Kreuz Frankfurt
Königswarterstraße 16, Veranstaltungsraum, 5. OG, 60316 Frankfurt

Referentin

Monika Rimbach-Schurig

Dipl. Krankenhausbetriebswirtin (VKD), Pflegedienstleitung, Klinische Risikomanagerin ONR 49000, Inhaberin von WissensKonsil – Agentur für Gesundheitsthemen, Alfter 

325,00 Euro p. P. zzgl. MwSt.
Die MwSt. fällt nur auf die Bewirtungskosten an.

In der Teilnehmergebühr sind die Seminarunterlagen, Mittagessen und Tagungsgetränke enthalten.

 

Das Seminar ist ausgebucht!

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht