Basis-Seminar: Das PEPP-System

ACHTUNG ORTSWECHSEL: Findet in Eschborn statt!

Zielgruppe: Mitarbeiter im Medizin-Controlling, in der Leistungsdokumentation und -abrechnung sowie an Abrechnungsfragen interessierte Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte und Spezialtherapeuten, die kürzlich umgestiegen sind oder sich erstmals mit dieser Thematik beschäftigen.

Die Regelungen des zum 1.1.2017 in Kraft getretenen Gesetzes zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG) sehen u.a. vor, dass nunmehr das PEPP-Entgeltsystem ab 2018 verpflichtend in allen Psychiatrie- und Psychosomatik-Kliniken anzuwenden ist. In diesem Seminar erhalten Sie kompakt und aktuell die hierzu notwendigen Basis-Informationen.

Worum geht es?

  • Sie erhalten einen Überblick über die aktuell abrechnungsrelevanten Trigger des pauschalen Entgeltsystems in der Psychiatrie (Erwachsene und Kinder) und Psychosomatik
  • Sie erfahren, worauf es bei der Leistungserfassung, Kodierung und klinikinternen Dokumentation ankommt

Inhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Abrechenbare Entgelte in Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik
  • Überblick über die abrechnungsrelevanten Diagnosen- und Prozedurenschlüssel
  • Abrechnungs- und Wiederaufnahmeregeln

Datum

31.08.2017

Zeit

09:30–16:30 Uhr

Ort

Geschäftsstelle HKG
Frankfurter Str. 10-14, 65760 Eschborn, Deutschland

Raum

Konferenzraum, 4. OG

Referent

Dr. med. Dirk Kaczmarek

Facharzt für Innere Medizin, Gesundheitsökonom (ebs), freiberufl. Trainer u. Coach

325,00 Euro p. P. zzgl. MwSt.
Die MwSt. fällt nur auf die Bewirtungskosten an.

In der Teilnehmergebühr sind die Seminarunterlagen, Mittagessen und Tagungsgetränke enthalten.

 

Für Anmeldungen nutzen Sie bitte ausschließlich das beigefügte PDF-Formular.


Angehängte Dateien

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht