1,37 Millionen...

Patienten wurden 2015 in den 162 hessischen Krankenhäusern stationär behandelt.

7,5 Tage...

beträgt die durchschnittliche Verweildauer in Hessen bei einem stationären Krankenhausaufenthalt.

Rund 77.000...

Menschen arbeiten in den hessischen Krankenhäusern. Die größte Berufsgruppe bildet dabei mit 30.645 Beschäftigten die Pflege. Die Zahl der Ärzte liegt bei 11.501.

ALARMSTUFE ROT - Krankenhäuser in Gefahr

Die DKG hat am 5. September 2022 mit einer eigenen Pressekonferenz die bundesweite Kampagne „Alarmstufe ROT – Krankenhäuser in Gefahr“ gestartet. Bis zum 29. September treten die DKG und die 16 Landeskrankenhausgesellschaften an die Öffentlichkeit, um über die Auswirkungen der aktuellen Gesundheitspolitik in den Krankenhäusern zu berichten.

Mehr finden Sie hier (PDF)

Weitere Informationen zur Pressekonferenz können Sie unserer Pressemitteilung (Anlage 1) und unserer Presse- und Medienschau (Anlage 2) entnehmen.

Offener Brief an Bundesminister für Gesundheit - Prof. Karl Lauterbach

Positionen der Hessischen Krankenhausgesellschaft e. V. (HKG) zu einigen der geplanten Änderungen des SGB V und des KHEntgG bzw. der BPflV gemäß Referentenentwurf eines Gesetzes zur Pflegepersonalbemessung im Krankenhaus sowie zur Anpassung weiterer Regelungen im Krankenhauswesen und in der Digitalisierung (Krankenhauspflegeentlastungsgesetz – KHPflEG)

mehr

Ärzteschaft und Krankenhäuser fordern: Krieg in der Ukraine beenden, humanitäre Hilfe ausbauen!
Die Bundesärztekammer und die Deutsche Krankenhausgesellschaft sind tief besorgt wegen eines möglichen Kollapses der medizinischen Versorgung in der Ukraine. Der verbrecherische russische Angriffskrieg kostet Menschenleben und verursacht unmittelbar schweres körperliches und seelisches Leid. Darüber hinaus zerstören die massiven Angriffe die medizinische Gesundheitsversorgung in den betroffenen Gebieten und gefährden die Gesundheit und das Leben auch der nicht unmittelbar von den Kämpfen betroffenen Bevölkerung. Die Bombardierung von Krankenhäusern ist ein weiterer Beleg für das rücksichtslose und menschenverachtende Vorgehen auch gegen die Zivilbevölkerung.... (weiter hier)
 

Die DKG hat weitere Informationen hier zusammengestellt.
 

Zusätzliche Informationen für unsere Mitglieder finden Sie außerdem in unserer neuen Rubrik "Ukraine". Melden Sie sich dazu bitte im Mitgliedsbereich an.

 

Herzlich willkommen...

...auf den Seiten der Hessischen Krankenhausgesellschaft.

Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder gegenüber der Politik, der Öffentlichkeit und den Krankenkassen. Zudem nimmt die HKG gesetzlich übertragene Aufgaben im Gesundheitswesen wahr und wirkt unter anderem in den für Krankenhausplanung und -finanzierung zuständigen Landesgremien mit.

Wir sind Vertragspartner der Verbände der Krankenkassen in Hessen für krankenhausbezogene Grundlagenverträge und Rahmenvereinbarungen sowie insbesondere für die Verhandlung des jährlichen Basisfallwerts als Preisgrundlage für die Abrechnung der Fallpauschalen in hessischen Kliniken.

Darüber hinaus setzen wir uns für eine flächendeckende stationäre Versorgung ein, die auskömmlich finanziert sein muss.

 

Dr. Christian Höftberger  
Präsident  

 

 

Aktuelle Änderungen in der HKG-Geschäftsstelle

Die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle der Hessischen Krankenhausgesellschaft befinden sich Corona-bedingt aktuell im Home-Office. Aufgrund der hohen und exponentiell steigenden Infektionszahlen sehen wir uns in der Pflicht, alle möglichen Maßnahmen für eine Reduzierung des Infektionsrisikos umzusetzen. Die Umstellung auf Home-Office ist dabei mit Sicherheit einer der wirksamsten Maßnahmen.

 

Selbstverständlich ist unser Geschäftsbetrieb weiterhin gewährleistet. Alle Referent*innen und Referatsleiter*innen sowie unser Geschäftsführender Direktor, Herr Prof. Gramminger, sind auch weiterhin unter ihren dienstlichen Telefonnummern und E-Mailadressen direkt zu erreichen. Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie hier.

 

Unser Zentralsekretariat ist durchgängig besetzt und per Mail unter mail@hkg-online.de und per Telefon unter 06196-409950 zu erreichen.

 

Presse- und Interview-Anfragen richten Sie bitte direkt an presse@hkg-online.de.

 

Unsere Dienstleistungen und Informationen stehen Ihnen somit auch weiterhin in bewährter Form und Qualität zu Verfügung.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

 

 

Unsere Geschäftsbereiche

Seminare


Clearingstelle

Dies Hessische Krankenhausgesellschaft bietet in Zusammenarbeit mit der KV Hessen sowie der Landesärztekammer Hessen ihren Mitgliedern eine kostenfreie Prüfung von Kooperationsverträgen unter vertrags-, berufs- und krankenhausrechtlichen Gesichtspunkten an. Krankenhäuser aus Hessen bzw. deren rechtliche Vertreter sowie Vertragsärzte, Medizinische Versorgungszentren, Praxisverbünde oder Ärztenetze (etc.) können vom sogenannten Clearingverfahren bei der Clearingstelle Gebrauch machen.

Wenn Sie eine Prüfung Ihres Kooperationsvertrages wünschen, dann übermitteln Sie bitte Ihren vollständigen Vertrag nebst Anlagen und der Einverständniserklärung Ihres Vertragspartners (siehe Muster im Merkblatt zur Prüfung ärztlicher Kooperationsverträge) an folgende Kontaktdaten:

 

Hessische Krankenhausgesellschaft
Geschäftsbereich Recht & Verträge
Frankfurter Straße 10 - 14
65760 Eschborn
oder per Mail:

 

Clearingstelle@hkg-online.de

 

Dokumente: