Krankenhausfinanzierung für (Wieder-) Einsteiger

Die Krankenhausfinanzierung erfolgt nach dem Prinzip der "dualen Finanzierung": Die Betriebskosten der Krankenhäuser, also alle Kosten, die für die Behandlung von Patienten entstehen, sollen von den Krankenkassen finanziert werden. Die Investitionskosten werden hingegen grundsätzlich von den Bundesländern getragen. Die Krankenkassen sind grundsätzlich zur Erstattung der Behandlungskosten verpflichtet. Die Vergütung wird jedes Jahr im Rahmen des sog. DRG-Fallpauschalensystems auf Basis der Landesbasisfallwerte, oder in Teilbereichen durch das neue PEPP-Tagespauschalensystems in der Psychiatrie und Psychosomatik festgelegt. Kern des DRG-Systems (Diagnosis Related Groups) ist der Fallpauschalenkatalog. Dieser enthält rund 1.200 abrechenbare stationäre Fallpauschalen, die das komplexe Behandlungsgeschehen abbilden. Neben den stationären Krankenhausleistungen können Krankenhäuser auch in bestimmten Bereichen ambulante Leistungen erbringen. Diese werden von den Krankenkassen oder der Kassenärztlichen Vereinigung vergütet.

1. Stationäre Krankenhausleistungen

 - Statistik

 - Grundlagen

 - Investitionskostenfinanzierung

 - Betriebskostenfinanzierung (DRG/PEPP)

2. Ambulante Krankenhausleistungen

 - Grundlagen

 - Notfallambulanz

 - Vor- und Nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V -Ambulante  Operationen nach § 115b SGB V -Spezialisierte ambulante  Palliativversorgung (SAPV) -Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung  nach § 116b SGB V

3. Erlössicherung bei Patienten ohne Krankenversicherung

- Rechtsverhältnis

- Patientenzugang

- Krankenhausleistungen

- Behandlungsvertrag / Wahlleistungsvereinbarung

Das Seminar richtet sich an Einsteiger oder Wiedereinsteiger im Krankenhaus. Insbesondere an Mitarbeiter, die mit der Organisation und Leistungserbringung betraut sind (Pflege, Ärzteschaft, Verwaltung, Berater, Dienstleister).

Datum

05.12.2018

Zeit

09:30–16:00 Uhr

Ort

Geschäftsstelle HKG
Frankfurter Str. 10-14, 65760 Eschborn, Deutschland

Raum

Konferenzraum

Referent

Ingo Seip

Diplom-Betriebswirt, Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz, Mainz

345,00 Euro p. P. zzgl. MwSt.
(Die MwSt. fällt nur auf die Bewirtungskosten an)

In der Teilnehmergebühr sind die Seminarunterlagen, Mittagessen und Tagungsgetränke enthalten.

Bitte beachten: Anmeldefrist ist der 19.11.2018

Anmeldung / Infos


Zur Übersicht