N E U: Vergaberecht im Gesundheitswesen

Das Vergaberecht stellt nicht nur für Krankenhäuser in kommunaler Trägerschaft eine Herausforderung dar, sondern auch bei der Inanspruchnahme von Fördermitteln. Dieses Seminar zeigt die aktuellen Rahmenbedingungen auf und geht anhand von ausführlichen Beispielen auf die praktischen Fallstricke des Vergaberechts ein.

Zielgruppe:

Führungskräfte und Mitarbeiter von Gesundheitseinrichtungen, insbesondere aus dem Einkauf, der Rechtsabteilung und der Unternehmensentwicklung

Inhalte:

  • Grundzüge des EU-Vergaberechts
  • Regelungen im Unterschwellenbereich (UVGO)
  • Vergaberechtliche Besonderheiten im Gesundheitswesen: Einsatz von Fördermitteln, Einkaufskooperation
  • Verfahrensarten
  • Beschaffung von Lieferleistungen
  • Beschaffung von Bauleistungen
  • Einsatz der neuen Planungsmethode BIM
  • Verlängerung bestehender Verträge
  • Digitale Vergabe bei der Beschaffung

Datum

14.11.2019

Zeit

10:00–16:00 Uhr

Ort

Geschäftsstelle HKG
Frankfurter Str. 10-14, 65760 Eschborn, Deutschland

Raum

4. OG Konferenzraum

Referentin

Prof. Dr. Antje Bold

Sie ist Fachanwältin für Vergaberecht und für Bau- und Architektenrecht und Partnerin in der überörtlichen Anwaltskanzlei ARNECKE SIBETH DABELSTEIN in Frankfurt am Main. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die projektbegleitende Beratung bei Großprojekten, insbesondere der öffentlichen Hand im Bereich Gesundheitswesen, beispielsweise im Krankenhausbau.
Frau Prof. Dr. Boldt engagiert sich weiterhin in verschiedenen Gremien und ist z.B. Mitglied des Vorstandes des Deutschen Baugerichtstages e.V..

345,00 Euro p. P. zzgl. MwSt.
(Die MwSt. fällt nur auf die Bewirtungskosten an)
In der Teilnehmergebühr sind die Seminarunterlagen, Mittagessen und Tagungsgetränke enthalten.

Bitte beachten: Anmeldefrist ist der 01.11.2019 !

Anmeldung / Infos


Zur Übersicht