Einladung zur virtuellen Informationsveranstaltung am 07.12.2022 zur verbindlichen Kodierung Seltener Erkrankungen ab dem Jahr 2023

Mit Inkrafttreten des Digitale Versorgung- und Pflegemodernisierungsgesetzes (DVPMG) wurde die Angabe von Zusatzinformationen zu Seltenen Erkrankungen im Rahmen des § 301 SGB V Datensatzes verpflichtend. Auf Bitte der Selbstverwaltungspartner wurde die zunächst ab dem 01.01.2022 geplante Umsetzung um ein Jahr auf den 01.01.2023 verschoben. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der GKV-Spitzenverband haben sich mit Abschluss der Verhandlungen zur Fortschreibung der § 301-Vereinbarung auf die technischen Spezifikationen und den zeitlichen Rahmen geeinigt. Grundlage der Kodierung ist die vom BfArM herausgegebene Datenbank Alpha-ID-SE, die ein Mapping von ICD-10-GM und zugehöriger Orphakennung herstellt.

Die verbindliche Übermittlung von Informationen zu Seltenen Erkrankungen mit Wirkung zum 01.04.2023 wurde nun in den Fortschreibungen zum § 301 SGB V Datensatz aufgenommen.

Da die Angabe Seltener Erkrankungen erhebliche Herausforderungen beinhaltet und für alle Häuser verpflichtend sein wird, freuen wir uns, dass das BfArM auf Einladung der HKG eine Informationsveranstaltung für die hessischen Kliniken durchführen wird.

Die kostenlose Veranstaltung findet am 07.12.2022 in der Zeit von 09:30 Uhr bis etwa 11:00 Uhr online statt.

Zur besseren Planung bitten wir Sie um Anmeldung über das beigefügte Anmeldeformular. Die Zugangsdaten werden wir Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung zusenden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Datum

07.12.2022

Zeit

09:30–11:00 Uhr

Ort

ONLINE
ZOOM-Videokonferenz

ReferentIn

Christina Grün, HKG

Geschäftsbereichsleiterin der HKG
Geschäftsbereich IV: Medizin und Qualität

Anmeldung / Infos


Zur Übersicht