Ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) nach § 116b SGB V

Die häufigsten Krebs(neu)erkrankungen im Bereich der gynäkologischen, urologischen, gastrointestinalen, Lunge/Thorax-, Kopf/Hals- und dermatologischen Tumorgruppen sind mittlerweile vom ASV-System umfasst. Darüber hinaus sind weitere Konkretisierungen für rheumatologische Erkrankungen, Mukoviszidose, TBC, Marfan-Syndrom, pulmonale Hypertonie, Morbus-Wilson, Hämophilie, neuromuskuläre Erkrankungen, bestimmte Lebererkrankungen und Sarkoidose beschlossen.

 

Ihr Nutzen

Sie lernen die aktuellen Rahmenbedingungen für Ihre Teilnahme an der ASV kennen und erfahren alles Wissenswerte über die Organisation, Vergütung und Abrechnung von § 116b-Leistungen.

 

Inhalt

  • GKV-Versorgungsstrukturgesetz
  • Teilnahmeanzeige, Anzeige- und Prüfungsverfahren
  • ASV-Richtlinie
  • Konkretisierungen
  • Umsetzungsbeispiel und Projektmanagement
  • Vergütung
  • Abrechnungsverfahren (ASV-AV)
  • Überweisungen
  • AMBO-Datensatz
  • MD-Prüfungen, Verordnungen, Datenschutz (DS-GVO)

 

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern, insbesondere aus der Patientenaufnahme, Patientenverwaltung und der Abrechnung, sowie von externen Abrechnungsstellen und Software-Unternehmen.

Datum

29.09.2021

Zeit

09:30–17:00 Uhr

Ort

ONLINE
ZOOM-Videokonferenz

Referent

Ingo Seip

Diplom-Betriebswirt, Leiter Krankenhausfinanzierung, DGD-Stiftung, Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband, Marburg

Teilnahmegebühr:

295,00 EUR (incl. MwSt.) pro Person für Mitglieder der HKG

445,00 EUR (incl. MwSt.) pro Person für externe Teilnehmer

In der Teilnehmergebühr sind die Seminarunterlagen per Email-Versand enthalten.

Bitte beachten: Anmeldefrist ist der 14.09.2021

Anmeldung / Infos


Zur Übersicht